… aus über 50 Jahren Fleischerei Radbruch

Eine für die Tiere stressfreie Schlachtung ist für uns nicht nur im Hinblick auf den Tierschutz selbstverständlich. So werden unnötige Hormonausschüttungen vermieden, die sich mindernd auf die Fleischqualität auswirken. Aus diesem Grunde haben wir uns Ende 2015 entschlossen keine Viehtransporte mehr durchzuführen. Aufgrund der überlasteten Verkehrswege – insbesondere der A7 – sind die Tiertransporte häufig im Stau stecken geblieben und so war ein artgerechter Transport unserer Tiere nicht mehr möglich.

Eine neue Zeit – ein neues Medium. Es gibt zwar kein Fleisch, aber virtuelle Eindrücke aus unserem Betrieb.
Wir präsentieren unsere Fleischerei nun im Internet.

Am 24. Mai 1996 konnte die Fleischerei Radbruch ihr 25-jähriges Jubiläum im Diekweg feiern.

Das Ladengeschäft wurde vergrößert und modernisiert.

In nur 10 Tagen entstand ein modernes Fleischer-Fachgeschäft mit einem 9m langen Kühltresen und einem Computerverbund-Wiegesystem.

Im Jahr 1971 übernahm Hans Wilhelm Radbruch die Schlachterei von Karl Gloe

Aktuelle ANGEBOTE